[keimform] Ein Produkt zum unlimitierten Verschenken

Thomas Kalka thomas.kalka at gmail.com
Di Nov 13 22:20:44 CET 2012


Naja, das unbegrenzt ist so nicht gemeint.
Veröffentlichen ist explizit ausgenommen, verkaufen auch.
Der Kopieraufwand hält die Verbreitung dann in Grenzen.
Ich denke auch, dass der Urheber erheblich was dagegen haben wird, wenn
jemand sich bereit erklärt, wem auch immer kostenlos Kopien auf Anfrage
anzufertigen.
Man soll ja auch nicht alles weitergeben ... da ist die Argumentation dann
ganz widersprüchlich,
denn zum einen ist es ja toll zu teilen ... aber so toll auch wieder nicht,
denn der "Mehrwert" des Bezahlens liegt ja
darin, dass man mehr hat als die Beschenkten ...

Interessantes für unseren Kontext kann ich darin nichts entdecken.

Grüße,
Thomas



2012/11/13 Franz Nahrada <f.nahrada at reflex.at>

> ** **
> Das nicht, aber diese Art des Verschenkens ist neu.
>
> normalerweise heißt es: ich schenke Dir was, damit Du kaufst
>
> hier aber kauf was, dann kannst Du es unbegrenzt verschenken.
>
> das ist normalerweise gerade streng verboten!
>
> wie gesagt: dass es Marketing ist steht außer Frage.
>
> aber es ist doch eher sowas wie: auf welch kuriose Ideen Marketing doch
> kommt.
>
> Franz
>
> *"Koordination von keimform.de" <keimform at lists.keimform.de> schreibt:*
> Ich würde das tatsächlich unter Marketing einordnen und nicht noch
> extra Werbung dafür machen. Verschenken, um zum Kauf zu locken oder
> umgekehrt, ist so neu auch nicht.
> Ciao,
> Stefan
>
>
> _______________________________________________
> Keimform mailing list
> Keimform at lists.keimform.de
> https://lists.schokokeks.org/mailman/listinfo.cgi/keimform
>
>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <https://lists.schokokeks.org/pipermail/keimform/attachments/20121113/1a615ed6/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Keimform